Die MEP-Sternstunden 2016 - Ein Blick in die europäische Seele der Delegierten

Das MEP war wieder einmal auf der Höhe der Zeit. Denn während die echten Staats- und Regierungschefs in Brüssel zusammenkamen und über den Brexit und die Schließung der Außengrenzen der EU berieten, ging es auch im Bundesrat im Kern um die Flüchtlinge und alles, was damit zusammenhängt: den Syrien-Krieg, die Türkeistrategie der EU, die Integration junger Migranten sowie die innere Sicherheit.

"Gerade in der Flüchtlingskrise ist es wichtig, eine gemeinsame europäische Lösung zu finden. Dabei dürfen die großen Errungenschaften, wie etwa die Freizügigkeit in der EU, nicht in Frage gestellt werden" Mit diesen Worten eröffnete Regierungssprecher Steffen Seibert die Auftaktveranstaltung zum 17. MEP. Ihr habt wieder einmal gezeigt: das MEP ist weit mehr als ein Simulationsspiel.

 

Zum Heft-Download bitte auf "mehr lesen" klicken.

mehr lesen 0 Kommentare

Mehr Europa geht kaum - MEP jetzt Mitglied im Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland e. V.

Wir freuen uns, dass wir auf der Vorstands-Sitzung des Netzwerkes Europäische Bewegung Deutschland e.V. am 13. Mai 2016 offiziell als Mitglied aufgenommen wurden. Damit stehen uns zahlreiche neue, interessante und wichtige Kontakte offen. Zudem haben wir die Möglichkeiten, unsere Positionen noch besser Gehör zu verschaffen. Unsere Jugendlichen erhalten neue Chancen und Perspektiven. Wir erwarten uns zudem neue Ideen und Impulse für die Weiterentwicklung unseres Formates. Auf der Mitgliederversammlung am 27. Juni 2016 in Berlin werden wir die ersten Kontakte knüpfen. Indem wir uns in dieses größte und wichtigste europapolitische Netzwerk einbringen stärken wir auch die zivilgesellschaftliche Unterstützung für die europäische Einigung. Wir sind gespannt und offen auf das, was da auf uns zukommen mag. http://www.netzwerk-ebd.de/nachrichten/

0 Kommentare

Neue Beteiligungsrunde im Strukturierten Dialog

Das MEP ist seit einigen Jahren Mitglied im sogenannten Strukturierten Dialog der EU mit der Jugend. Jetzt hat gerade unter dem Titel "Zusammenleben mitgestalten" auf EU-Ebene die neue Beteiligungsrunde begonnen. Drei Jugendliche aus dem MEP-Jahrgang 2015 haben dazu am deutschen Vorbereitungsseminar in Wiesbaden Ende April teilgenommen und sich erste Gedanken zu den konkreten Fragestellungen gemacht. 

 

Jetzt ist der Prozess offen für alle. Bis zum 24. Juli 2016 könnt ihr eure Beiträge hier online eintragen.

 

Mehr zum Thema findet ihr weiter unten: 

mehr lesen

Die Dokumentation des internationalen MEP 2015 - Berlin zum Herunterladen

Of course, we were facing a big challenge when

organizing such a big event like the international

session of the Model European Parliament. Will the organization run smoothly? Will the delegates like the activities? Will everybody take part in the discussions? The positive feedback in the evaluation sheets, however, shows that we managed to meet the challenges. We certainly offered a lot of different and surprising ideas to the 180 delegates from 27 EU-Member States and candidate countries to consider.

The event started with the opening ceremony in the town hall with speeches by Michael Roth, Minister of State for Europe, the Ambassador of Luxembourg Georges Santer, the European Woman of the Year Linn Selle, the alumnus Andreas Sowa, and the Director of European Affairs of the City of Berlin Maria-Luise Löper. A new European anthem was performed by the Berlin singer Yansn and her rap-AG. The “free day” was fi lled with a lot of new elements: a boat trip on the river Spree including the lobbying, the blue-balloon action ”High-Noon for Europe“ in front of the Brandenburg Gate and a fishbowl discussion....

mehr lesen

Das Internationale MEP in Budapest 2016 - von Klara Engel

Das internationale Modell Europa Parlament (iMEP) fand dieses Frühjahr in Budapest statt. Eine Stadt die erst seit 12 Jahren europäische Luft schnuppert. Bis 1989 ein Teil des Ostblocks, trug Ungarn einen wesentlichen Teil zur friedlichen Revolution in der DDR bei und öffnete am 11. September 1989 die Grenze zu Österreich. Für uns, als deutsche Delegation also eine große Ehre zum Budamep16 eingeladen zu werden. Eine Erfahrung die ich nicht missen möchte.

 

Der Ideenreichtum in den Ausschusssitzungen, die Kreativität beim Redenschreiben, oder die Anspannung, dass die eigene Resolution angenommen wird, waren nur ein kleiner Teil dieser für mich vollkommen neuen MEP-Erfahrung.

mehr lesen 0 Kommentare

Einladung zum Kick-Off "Zusammenleben mitgestalten"

Diese Einladung gilt auch für uns, das MEP Deutschland. Denn wir sind seit mehreren Jahren beim Strukturierten Dialog mit dabei: Also meldet Euch einfach unter den gegebenen Adressen an:

 

Zusammenleben mitgestalten - so lautet das neue Thema des Strukturierten Dialogs seit Januar 2016. Zum Start der Beteiligungsrunde lädt der Deutsche Bundesjugendring in Zusammenarbeit mit dem EU-Jugendprogramm Erasmus plus Jugendliche und Multiplikator_innen vom 29. April bis 1. Mai 2016 zu einem Kick-off-Wochenende nach Wiesbaden ein.

Gemeinsam wollen wir
das Thema erkunden • informieren • losdiskutieren • Ideen spinnen • kreativ werden •  voneinander lernen • Inspiration sammeln • Pläne schmieden • Praxistipps entwickeln • Spaß haben • Aktive aus allen Ecken Deutschlands vernetzen.

Eingeladen sind

  • Jugendliche ab 16 Jahren, die in einem Projekt des Strukturierten Dialogs oder in anderen Zusammenhängen aktiv sind,

  • Haupt- und Ehrenamtliche aus der Jugendarbeit/-hilfe, die sich bereits im Strukturierten Dialog engagieren oder Interesse daran haben.


››› Hier geht's zur Anmeldung. Anmeldefrist: 17. April 2016

››› Flyer herunterladen

 

0 Kommentare

MEP 2016 - Abschließender Flashmob vor dem Brandenburger Tor

mehr lesen 0 Kommentare

MEP 2016 - Fotos Plenardebatte 2. Teil

mehr lesen 0 Kommentare

MEP 2016 - Fotos Plenarsitzung Bundesrat 1. Teil

mehr lesen 0 Kommentare

MEP 2016: Fotos - Eröffnung im Bundespresseamt

mehr lesen 0 Kommentare

MEP 2016 - Fotos 1. Tag: Vorstellung der Ausschussthemen

mehr lesen 0 Kommentare

Zusammenleben mitgestalten - Das Jugendthema für die kommenden 18 Monate auf EU-Ebene

Im November 2015 haben die EU-Jugendminister_innen das neue Schwerpunktthema für den Strukturierten Dialog 2016/2016 beschlossen. Es lautet:  Zusammenleben mitgestalten

 

Hintergrund

Junge Menschen in Deutschland und Europa stehen vor vielen Herausforderungen. Da sind die Nachwirkungen der Wirtschaftskrise zu nennen, unter denen viele Jugendliche und junge Erwachsene in der EU weiterhin leiden, aber auch Änderungen, die zum Beispiel die zunehmende Digitalisierung oder der demografische Wandel mit sich bringen. Und natürlich nicht zu vergessen die aktuellen Entwicklungen: Integration von Geflüchteten, Um-gang mit vielfältigen Gesellschaften, soziale Ausgrenzung und Diskriminierung, zunehmender Nationalismus, geschlossene Grenzen, Radikalisierungstendenzen, Angst vor Überfremdung und Terror… All dies führt zu spürbaren Veränderungen in der Gesellschaft und in unseren Alltagsleben. Junge Menschen sind davon häufig besonders stark betroffen. Bis Mitte 2017 geht’s im Strukturierten Dialog deshalb um die Frage, was junge Menschen brauchen, um mit diesen Veränderungen umgehen und das gesellschaftliche Zusammenleben in Deutschland und Europa aktiv mitgestalten zu können.

mehr lesen 0 Kommentare

Das 2016-MEP-Video - gedreht vom Bundesrat

0 Kommentare

BMFSFJ - das Ministerium für den gesellschaftlichen Kitt

Schon beim Namen hätte es zu Schwierigkeiten kommen können: Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – BMFSFJ - ein echter Zungenbrecher. Aber die Moderatorin Clara hatte ordentlich geübt und so gab es bei der Präsentation von Thomas Thomer, Unterabteilungsleiter „Kinder und Jugend“ beim BMFSFJ, keinen Versprecher. Selbst Herrn Thomer ging die Abkürzung nicht so einfach über die Lippen, daher spreche er lieber, wie er offen zugab, vom Ministerium für den gesellschaftlichen Kitt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Jugend regiert - Weser-Kurier 23-2-2016

Der Gong ertönt. Das Gemurmel im Plenarsaal des Bundesrats nimmt ab. Auf der Empore über den Delegierten sitzt Leon Jürning. Der Bremer Schüler wacht über die Reihen. In ihnen sitzen in diesem Moment keine Abgeordneten, sondern 170 Jugendliche. Aus allen Bundesländern sind sie in die Hauptstadt gekommen, um über Europa zu sprechen. Während alle erwartungsvoll nach Brüssel schauen, verfassen sie eigene Resolutionen etwa zur Flüchtlingskrise.

mehr lesen 2 Kommentare

MEP CSEE:

mepcsee.eu

MEP Baltic Sea Region:

mepbsr.org

MEP Europe:

mepeurope.eu